Queerbeet: Tipps, Ideen & mehr

2012: Mein Blog im Rückblick

Die WordPress.com-Statistik-Elfen fertigten einen Jahresbericht dieses Blogs für das Jahr 2012 an.

Hier ein Auszug: Dieses Blog hatte 19.000 Besucher in 2012. Sicher, nicht rekordverdächtig, aber immerhin. 54 neue Artikel habe ich 2012 veröffentlicht und der geschäftigste Tag war der 10. Februar 2012 mit 165 Besuchern.

Der beliebteste Artikel war „Corporate Identity„. Gefolgt von „Visitenkarten: Auffällig. Anders. Nachhaltig.“,  „Microwood (R) & Co. – Visitenkarten einmal anders“ und „Ideen für Weihnachtskarten“. Die meisten Kommentare kamen auf meine Umfrage „Kräuter„.

Ich hoffe, ich kann Ihnen auch 2013 wieder einige interessante Beiträge bieten, die gerne gelesen werden, die inspirieren und zum Austausch anregen. Gefällt Ihnen mein Blog, freue ich mich natürlich über Emfehlungen 🙂 Vielen Dank!

 

nachhaltiges Grafikdesign, Queerbeet: Tipps, Ideen & mehr

Webdesign Trends 2011

Ein Haupttrend ist sicher Ruhe & Leichtigkeit zu vermitteln. Wie heißt es so schön: In der Ruhe liegt die Kraft. Das heißt ein einfaches Farbschema, also z.B. Farben eines Farbfelds oder Farben die sich nahe sind wie z.B. gelb und gelbgrün. Ein Beispiel: http://toriseye.quodis.com/

Weiter: Reduziertes Design, viel Weißraum, so dass ein tendenziell luftig leichtes Design entsteht. Überladene Seiten sind out. Ich denke durch die oft sehr (oder zu) bunte Vielfalt im Netz, das Überangebot von Informationen und Angeboten lässt viele Menschen nach Ruhe und Übersichtlichkeit suchen. Im echten wie im virtuellen Leben.

Auch Designs, die ein Gefühl von Tiefe vermitteln liegen im Trend wie z.B. das sog. Parallax-Scrolling. Ein schönes Beispiel dazu: http://www.rowtothepole.com/ oder 3D-Effekte wie auf dieser Website: http://www.plantate.net/

Wie auf o.g. Site gezeigt, sind auch gezielt eingesetzte, unaufdringliche Anima-
tionen
, sofern Sie zum Business passen, ebenfalls angesagt.

Ein weiterer Trend sind vollformatige Fotos/Videos im Hintergrund. Auch hierzu zwei schöne Beispiele: http://www.iflymagazine.com/?locale=nl_en#/light/entrance/ | http://www.carls.no/no/

Auch kreative, ungewöhnliche Domainnamen liegen im Trend, die sich schnell einprägen und hängen bleiben.

Sicher hat jeder schon mal von den sog. QR Codes gehört bzw. schon gesehen. Man findet sie immer öfter bei Anzeigen bekannter Marken und Unternehmen. Sie nutzen sie für spezielle Infos, die mit dem Handy „abgeholt“ werden können. Zu diesem Thema, werde ich demnächst noch einen extra Beitrag verfassen, wie man QR Codes werblich einsetzen kann – auch für Kleinunternehmer nicht uninte-
ressant, bedenkt man, dass es in Deutschland inzwischen rund 100 Mio. Handy-
verträge gibt, mehr oder weniger alles potenzielle Kunden. Und das Mobiltelefon ist ja praktisch immer und überall mit uns unterwegs …

Und als letztes möchte ich noch den Trend, die quasi ständige Verbindung mit seinen Nutzern aufgreifen. Das heißt persönliche Blogs, Facebook und Twitter werden wichtig bleiben, um den Nutzern und potenziellen Kunden ein Gefühl von Nähe zu geben, da das Internet eher unpersönlich und steril ist. Auch hierzu noch ein vorbildliches Beispiel wie ich finde: http://www.walthers.de/saftplausch/saftblog/

Fazit: Überzeugen Sie mit reduzierten und ruhigen Seiten und mit klaren Inhalten und starken Botschaften statt schriller Anmutung und vollgestopften „bunten“ und damit einhergehend meist unübersichtlichen Seiten. Ganz schlimm finde ich persönlich Seiten die anmuten, als seien es die ersten Gehversuche im Internet von Nachbars Junior. Möglichst viele Farben kommen zum Einsatz, mindes-
tens fünf verschiedene Schriften, hier blinkt es und dort blinkt es, zu dunkle und/
oder pixelige Bilder, mittiger Schriftsatz usw.  … Ich denke jeder weiß, was ich meine 😉

Tipp:  Weitere Infos und Anregungen, wie man eine gute Website kreiert lesen Sie hier >>>

Grünes Büro

Ein weiterer Beitrag zum grünen Büro

Dass mein Blog CO2-neutral ist, ist eine feine Sache finde ich. Lesen sie auch meinen Beitrag hierzu: https://wildpeppermintdesign.wordpress.com/category/grunes-buro/page/3/

Und, jetzt kann ich verkünden, dass meine Website www.4plus-marketingservice.de mit Grünem Strom läuft.

Grünes Büro

Mein Blog ist CO2-neutral

Klimaneutral - Prospekte und Angebote bei kaufDA.deMachen Sie auch mit. Machen Sie Ihren Blog CO2-neutral. Kostenlos!

Nachdem die Initiative „Mach’s grün – Gemeinsam 1 Million Bäume retten“ bereits erfolgreich zahlreiche Bäume vor der Abholzung rettet, startet Mach’s Grün zusätzlich noch die Aktion “Mein Blog ist CO2-neutral!”. In Zusammenarbeit mit “I Plant a Tree” wird für Deinen/Ihren Blog ein Baum gepflanzt. Dadurch werden die CO2-Emissionen Deines/Ihres Blogs neutralisiert. Und das für satte 50 Jahre lang!

1. Dezember – Update

Hunderte weitere Blogger haben bisher an der „Mach deinen Blog CO2-neutral„- Aktion teilgenommen und so konnte schon ein kleiner Wald gepflanzt werden. 

Einge Bäume suchen aber noch nach einem Paten. Wenn Sie jemanden kennen, der einen Blog oder eine Webseite besitzt, dann informieren Sie ihn über diese wunderbare Aktion, Blogs oder Websites CO2 neutral zu machen.

Im Sommer wurde das Gelände im Oberharz eingezäunt, um den jungen Ahorn vor Wildverbiss zu schützen, die Zöglinge werden seit Herbstanfang regelmäßig gehegt und gepflegt. Hier gibt es ein paar Bilder von den Bäumchen und ein kleines News Update.