Aus meiner Werkstatt ..., Queerbeet: Tipps, Ideen & mehr

Den eigenen Stil finden und entwickeln

Wer meinen Blog zumindest hin und wieder besucht, weiß, dass ich meine alte Leidenschaft, das Zeichnen vor einiger Zeit wiederentdeckt habe.

Angefangen hat alles mit den Kritzelbildern (a la Möwe). Den eigens dafür begonnenen Blog habe ich jedoch zugunsten meines >> Instagram-Profils. wieder geschlossen. – Instagram sehe ich vor allem als meine Testbühne. Zeichne, was mir in den Sinn kommt, wozu ich gerade Lust versprüre oder beteilige mich hin und wieder an Challenges wie #eineFarbereicht.

So entstand im Laufe eines Jahres eine bunte Mischung an Motiven …

Was ich mag.

Das Minimale, Schnörkellose, Das Reduzierte. Grafisches. Farben. Aber auch optische Tiefe. Kleine, feine Details (oder Gimmicks).

Ich weiß die digitalen Möglichkeiten von Illustrator, Affinity Designer und auch Photoshop sehr zu schätzen. Zeichne aber auch gerne analog. – Und, was macht man, wenn Frau zu viele Ideen und Möglichkeiten im Kopf hat? Genau, eine Zeichen-Pause! Es ist Zeit mich (besser) zu fokussieren. (M)einen einzigartigen Stll zu finden und zu entwickeln. Gar nicht so einfach …

Was liegt mir am meisten und hilft mir, meine persönliche „Note“ besser zu entwickeln? Wo knüpfe ich an? Also bin ich in mich gegangen und habe u.a. in Blogs gestöbert, die sich mit Stilfindung beschäftigen und habe nun beschlossen, eine persönliche Challenge zu starten:

99 Bilder zu einem Thema.

Mögliche Themen, die mir in den Sinn kamen: Messages. Bilder mit (besonderer) Aussage. Das kann etwas Lustiges oder Nachdenkliches sein. Etwas Motivierendes oder ein Motto. Ein Zitat.

Oder: Natur – vielleicht zu weit gefast?  //  Food? Lustiges Gemüse. Ein Rezept – Ein Bild. // Interior & Deko? Im Retro-Style. // Pflanzen? Wildblumen? //  Umwelt? Wasser – Meer? Spezielle Umweltthemen? Plastik? //  Oder gar ein finktives Projekt, das ich illustriere? // Teatime (dazu hatte ich sofort Bilder im Kopf)  //  Women …. Hm …Und jetzt? Was mache ich bloß? Mit welchem Thema starte ich meine Challenge? Helft ihr mir?

Sagt mir doch bitte:

Wenn Ihr mögt, folgt mir/meiner bald startenden Challenge bei >> Instagram, Ich würde mich freuen. Natürlich auch über euer Feedback. Dankeschön!

Aus meiner Werkstatt ..., Grünes Büro

Mein Grünes Büro: Umweltfreundliches Arbeiten, nachhaltiges Gestalten, „grünes“ Design

Wie ihr wisst, habe ich kürzlich meine neue Website hochgeladen. Nach wie vor ist Nachhaltigkeit für mich ein sehr wichtiges Thema, das ich so gut wie möglich auch im Business berücksichtige. Dazu zählt auch mein >> Grünes Büro.

Während der Konzeptionsphase, überlegte ich, ob ich die Kategorie „Mein Grünes Büro“ beibehalten sollte oder im Rahmen der „Verschlankung“ weglassen bzw.  anders präsentieren sollte. Warum? Weil ich mir nicht sicher war, ob Nachhaltigkeit (im Büro, beim Design) überhaupt noch eine (so wichtige) Rolle spielt. Also habe ich kurzerhand meine Follower bei Facebook und ein paar Kunden befragt, was sie denken, wie wichtig ihnen dieser Punkt ist, wenn sie einen GrafikDesigner beauftragen möchten.

Die Umfrage zeigte mir: Es wird von fast allen gewünscht, dass „es“ zumindest sichtbar ist. Also blieb „Mein Grünes Büro“ Bestandteil der Website und habe lediglich den Text verschlankt und hier auf meinen Blog für mehr Input verlinkt.

So weit, so gut.

Wettbewerb Büro & Umwelt 2017, Auszeichnung wildpeppermint-design.dePassend zu dieser Entscheidung kam kurze Zeit später die Urkunde vom >> Wettbewerb „Büro & Umwelt“. Auch 2017 wurde ich für mein Engagement in Sachen umweltfreundliches Büro ausgezeichnet. Was mich natürlich sehr gefreut hat.

Davon motiviert, dass „Grün“ und Nachhaltigkeit doch noch einen hohen Stellenwert im Business einnehmen – ich hatte einen anderen Eindruck in letzter Zeit gewonnen – , habe ich spontan eine Illustration von meinem Grünen Büro gezeichnet. O.k., es sieht nicht wirklich so aus, aber ich habe versucht, die wichtigsten „Elemente“ zu berücksichtigen, plus einen kleinen Gimmick. Wisst ihr was ich meine? Schaut mal genauer hin … Und, was ist es?

Grünes-Büro-Illustration, nachhaltige illustrationen, business illustration, grafik grünes büro, design grünes büro, nachhaltige grafik, wildpepeprmint-design.de

Genau, der Schlafplatz für meinen „besten Mitarbeiter“ und Fitnesstrainer: Remo.

Übrigens: Illustrationen liegen voll im Trend. Warum? Das liegt auf der Hand, sie fallen auf, können sehr individuell gestaltet werden, sind echte Eyecatcher, heben sich von den Bilderfluten ab. Schaut gerne auf meinem >> Instagram-Profil, was ich so in meiner freien Zeit „fabriziere“.  Euch gefällt mein Stil, ihr sucht eine schöne grafische Illustration für euer Unternehmen? Schreibt mir eine >> Mail oder ruft an.

Übrigens: Demnächst gibt es einen Beitrag, der sich „nur“ um das Thema Illustrationen dreht.