Queerbeet: Tipps, Ideen & mehr

Kundenliebe?! Liebst du deine Kunden?

Sicher wird jede Geschäftsfrau oder –mann behaupten: „Ja natürlich liebe ich meine Kunden, schließlich lebe ich von ihnen.“ Oder so ähnlich. Aber: Was versteht ihr unter Kundenliebe?

Ein paar Fragen, die den Weg weisen könnten: Ist der Kunde bei euch wirklich (noch) König? Wie sieht es mit dem Service aus? Wie geht ihr mit Reklamationen um (kann ja schließlich immer mal etwas schief gehen)? Wie bemüht seid ihr, eure Kunden zufrieden zu stellen? Bedankt ihr euch, mit Worten oder auch mit kleinen Aufmerksamkeiten? Was tut ihr dafür, damit eure Kunden gerne wieder zu euch kommen. Euch beauftragen, eure Produkte oder Dienstleistungen kaufen? Oder …? Überlegt mal!

Liebe ICH meine Kunden? Ja auf jeden Fall. (Und meine Arbeit, das gehört untrennbar zusammen finde ich.)  Andererseits: Bei Kunden von Liebe zu sprechen, das ist vielleicht doch etwas übertrieben. Hm …

Jahresmotto Liebe, Kundenliebe, wildpeppermint-design, GrafikDesign, nachhaltig, Illustrationen, grünes Büro

(Mehr zu meinem Jahresmotto „Liebe“ lest ihr hier >>)

Wenn ich so darüber nachdenke, es ist schon ähnlich wie in der Liebe zum Lebenspartner: Von Liebe kann man wohl sprechen, wenn hier wie dort eine gegenseitige Zuneigung und Wertschätzung vorhanden ist. Ein ausgeglichenes Geben und Nehmen. Und, das Ziel gemeinsam etwas zu erreichen, wovon beide Seiten profitieren. So in etwa würde ich Kundenliebe umschreiben.

Wie ich meinen Kunden zeige, dass ich sie liebe? Ich möchte, dass sich meine Kunden bei mir gut aufgehoben fühlen, dass ich sie wertschätze. Ehrlichkeit (also z.B. auch sagen, wenn ich etwas nicht gut finde), aufmerksames Zuhören, auf individuelle Wünsche und Bedürfnisse eingehen, auf Augenhöhe sein, authentisch sein! Danke sagen. – Ich freue mich jedes Mal mit meinen Kunden, wenn ein Projekt abgeschlossen ist und meine Kunden zufrieden oder sogar begeistert sind und meine Arbeit hilft, Ihr Business voran zu bringen. So schließt sich der Kreis.

Weil kleine Geschenke bekannterweise die Freundschaft bzw. die Liebe erhalten (helfen), gibt es zu meinem 15-jährigen Jubiläum (das ich letzten Monat vollendet habe) eine Verlängerung, eine 13. Jubiläums-Aktion …

15% Kundenliebe-Rabatt*

auf alle Designleistungen!

Also, wenn ihr gerade etwas plant in Sachen Print- oder Onlinewerbung, meldet euch bis spätestens *31. Januar 2019 und profitiert von meiner letzten Jubiläumsaktion!

Queerbeet: Tipps, Ideen & mehr

Mein Motto 2019: #Liebe

Wie ihr in meinem Rückblick 2018 >> lesen könnt, war das Motto 2018: #Machen. Da ich die Idee ein Jahresmotto zu wählen, statt der guten Vorsätze, die – seien wir mal ehrlich – eigentlich nie in die Tat umgesetzt werden, gibt es auch 2019 wieder ein Motto. Ganz spontan, aus dem Bauch heraus, habe ich mich für: #Liebe entschieden.

Neu in diesem Jahr ist, dass ich mein Motto in 12 (Liebes-)Hashtags aufgeteilt habe. Das heißt, jeder Monat hat einen anderen, den Anfang macht: #Kundenliebe.

Jahresmotto Liebe, Kundenliebe, wildpeppermint-design, GrafikDesign, nachhaltig, Illustrationen, grünes Büro

Und dann geht es weiter mit …

  • #Tierliebe
  • #Naturliebe
  • #Meerliebe
  • #Wildblumenliebe
  • #Papierliebe
  • #Designliebe
  • #Summerlove
  • #Bücherliebe
  • #Typolove
  • #Baumliebe
  • #lovecolours

(Die Reihenfolge kann sich evtl. noch ändern.)

Jeder Monat hat so einen Schwerpunkt, um den sich meine Postings/Blogbeiträge drehen werden. Ich möchte euch zeigen, was ich liebe und dies mit Aktionen, Illustrationen rund um das Thema, Wissenswertes, Tipps etc. begleiten. Hoffentlich ist so für jeden etwas Interessantes dabei. Ihr dürft gespannt sein …

Nächste Woche, wenn ich offiziell wieder im Büro bin, werde ich euch meine Sicht in Sachen Kundenliebe schildern, was ich darunter verstehe und warum sie essentiell für unser aller Erfolg ist.

PS: Fast vergessen: Allen noch ein frohes neues Jahr! Mit vielen kleinen Glücksmomenten, Gesundheit, Zufriedenheit und Erfolg (wobei ich euch vielleicht sogar unterstützen darf?! *winkmitdemzaunpfahl*).

Aus meiner Werkstatt ..., Bilder: DigitalART & Fotografien

Wenn Ideen sich selbstständig machen, dann …

…ja, dann kann so etwas passieren, wie gestern Abend.

Da klicke ich auf >> Instagram herum und plötzlich ist da so ein Gedanke. Peng. Einfach so. Hashtags. – Wie konnten wir je ohne Hashtags leben? 😉 Nein, mal im Ernst, ohne „#“ läuft auf Instagram rein gar nichts und auch in anderen Social Media Kanälen geht ohne fast nichts. – Sicher, die Idee mit Hashtags Designs zu entwickeln ist nicht neu. Dennoch: habe ich eine spontane Idee mal umgesetzt …

Illustration hashtag-lovemyjob, hashtag, lovemyjob, grafikdesign, © wildpeppermint-design.de

Dann hat es mich gepackt. Der Stein war im Rollen. Die Gedanken kreiseln. Grübel, grübel … Hm, welche Zeichen sind ist noch typisch in Social Media Kanälen/im Netz? Richtig. Das „@“ natürlich. Nee, das isses nich‘. Zu sperrig. Hat mich alles nicht überzeugt, was mein Hirn ersonnen hat. Jetzt sind die grauen Zellen so richtig angefixt. Weiter geht’s. Der nächste Flash. Da sind sie: Die Statements. Oder besser gesagt: Die Anführungszeichen, liebevoll auch Gänsefüßchen genannt. – Yeah. Das isses!

Los geht’s. Die erste Idee …

Illustration Anführungszeichen, statement, zitat, gold, rosa, grafikdesign, © wildpeppermint-design.de

… aber ich dachte mir, da geht doch noch mehr! Da steckt viel mehr Potenzial drin. Und schon kam die nächste Idee um die Ecke. Und noch eine. Und noch eine. So ging’s dann weiter.

Illustrationen, Kollektion "Statements", grafische Illustrationen, Tiere, Humor, © wildpeppermint-design.de

Ich habe mit „meinen“ Farben (und „Gold“) gespielt. Größen verändert. Gedreht, gespiegelt, gefüllt und ausgeschnitten. So entstanden in ein paar Stunden 14 Motive – bisher. Tja so ist das mit den Ideen, wenn sie erst mal Laufen lernen, dann gibt’s kein halten mehr 😉

Jetzt wüsste ich gerne von euch, wie euch sie euch gefallen? Was meint ihr, haben sie Potenzial, um den Weg auf Deko-Gegenstände wie Tassen, Buttons etc. auf T-Shirts, Postkarten, Poster usw. zu finden? Würdet ihr sie kaufen? Sagt mir eure ehrliche Meinung. Danke!

Off Topic, Queerbeet: Tipps, Ideen & mehr

Wildpeppermint-Design feiert Geburtstag

Kaum zu glauben, aber dieses Jahr feiere ich tatsächlich schon mein 15-jähriges Jubiläum. Wahnsinn wie die Zeit vergeht …

Die erste Zeit war nicht einfach. Es war ein Sprung ins kalte Wasser. Völlig neues Terrain, ohne Netz und doppelten Boden, hinein in die Selbstständigkeit.  Gut nicht ganz. Zumindest finanziell hatte ich schon etwas Rückhalt (Ersparnisse und ein halbes Jahr Fördergeld).

15 Jahre Wildpeppermint-Design, Jubiläums-Aktionen

Jedoch ging mein Plan nicht ganz auf. Ich hatte meinen Businessplan etwas zu positiv bewertet und so wollte ich schon nach einem Jahr das Handtuch werfen. Zum Glück hatte ich einen tollen „Motivator“ und so ging es peu-a-peu besser. Ich hielt die schwierige Anfangsphase durch, bin dran geblieben und habe mich in vielerlei Hinsicht weiterentwickelt. So habe ich nach dem Anfangstief meinen Schritt nie (wieder) bereut. Ich bin froh, dass ich dieses Wagnis eingegangen bin und würde mich heute wieder so entscheiden. Nur vielleicht manches etwas anderes angehen, mich besser vorbereiten.

Das Wagnis Selbstständigkeit war richtig.

Jetzt, 15 Jahre später, bin ich auch ein bisschen stolz auf das, was ich erreicht habe. Das darf man doch, oder? 15 Jahre und so manche optische, inhaltliche (und eine namentliche) Anpassung später, ist es jetzt wieder Zeit dafür: Ein neues Outfit muss her. Manches ist schon umgesetzt. Nur mit der Website da hatte ich meinen lieben K(r)ampf 😉

Zwei Konzepte habe ich über den Haufen geworfen. Beim Dritten war ich mir sicher, jetzt passt alles und habe zwischen den Jahren weiter daran gewerkelt. Es lief gut. Eigentlich ging es nur noch um Details. Und dann hing ich vor ein paar Tagen wieder fest. Puh, warum ist diese Website nur so „bockig“, dachte ich.

Offenbar war ich zu verkopft, wollte zu viel. Aktuelle Trends, Entwicklungen und Useranforderungen wollte ich berücksichtigen. Dann noch dies. Und das. Ach, das ist ja auch wichtig … Und dann ging nichts mehr. Blöd oder? All das blockierte mich und ich wusste auf einmal nicht mehr weiter, war total unzufrieden. – Bei eigenen Projekten bin ich gerne mal zu nah dran. Und mein Perfektionismus steht mir auch hin und wieder im Weg. Mache mir zu viel Druck und dann geht nichts mehr. Dazu der Termindruck, denn ich wollte eigentlich in der ersten Januarwoche online gehen.

Und zweitens kommt es anders als man denkt. That’s Life.

Also habe ich alles ein paar Tage zur Seite gelegt und gestern Abend ging es flüssig weiter. Und habe beschlossen, ich höre „nur“ noch auf mein Herz, meinen Bauch und meinen Slogan: Natürlich. kreativ. Lasse es einfach laufen. Punkt. Und eine Deadline gibt es auch nicht mehr! Sonst baue ich mir wieder zu viel Druck auf und … na ihr wisst schon …

Nun aber zurück zu meinem eigentlichen Beitragsthema: Mein Jubiläum. Ich möchte es mit euch feiern. Nein, keine Party. Sondern ihr sollt in Form von div. Aktionen mit mir feiern. Jeden Monat eine.

Jubi-Januar-Aktion wildpeppermint-design, Rabatt für existenzgründer auf DesignleistungenDie erste, die „Januar-Aktion“, ist speziell für Existenzgründer* – die schon seit längerem von meinen extra günstigen Werbepaketen (z.B. das Werbepaket „S“: Logogestaltung, Visitenkarten und Briefpapier) profitieren können -, haben bis einschließlich 31. Januar 2018 (verlängert bis 28. Februar 2018) die Chance auf 15% Extra-Rabatt auf alle Designleistungen!

Interesse? Dann ruf‘ mich an und wir besprechen deine Wünsche. Du schreibst lieber? Kein Problem, dann schicke mir deine Anfrage gerne per >> Mail.

Du bist kein Gründer, wüsstest aber gerne, was noch kommt? Es wird ein paar weitere Rabatt-Aktionen (für alle) geben, Gewinnspiele, Goodies und …  halt, stopp, mehr wird jetzt nicht verraten. Soll ja ein bisschen spannend bleiben 😉

Wenn du keine meiner Aktionen verpassen möchtest, dann abonniere einfach meinen monatlichen >> Gratis-Newsletter.

*Gilt für alle Unternehmen, die vor max. 1 Jahr gegründet haben.