Queerbeet: Tipps, Ideen & mehr

Behind the scenes: WILDPEPPERMINT-DESIGN’s neue Website

Ja, es ist endlich vollbracht! Vor ein paar Tagen ging meine neue >> Website online. Endlich.

Ich bin zufrieden mit meinem Werk und freue mich sehr, dass die Feedbacks durchgängig positiv ausfielen. Nun werde ich in den nächsten Tagen noch etwas an den Details feilen und dann soll es erst mal gut sein. Zumindest, bis mir wieder etwas einfällt … 😉

Und jetzt plaudere ich ein wenig aus dem Nähkästchen … ein bisschen „Behind the scenes“ wie man neu-deutsch sagt …

website, webdesign, wildpeppermint-design.de, weblayout, responsive, mobilfriendly, moderne website,

Es  war eine schwere Geburt. Nachdem ich zwei Konzepte über den Haufen geworfen hatte und mir klar wurde, dass nicht immer alles, was Trend ist, was als aktuelles Optimum gilt, was technisch sein muss oder zumindest sein sollte, ging es mit dem neuen Layout recht flott voran. – Allerdings hatte ich mir noch den einen oder anderen Stolperstein eingebaut. 😉

>> Eine klare Struktur muss sein. <<

Das einzige was schon länger klar war: Die Struktur/der Aufbau der Site – der erste Schritt. Änderungen gab es bei der Tonalität, ich duze jetzt konsequent in allen Online-Medien. Die Texte habe ich komplett überarbeitet. Und das Layout wurde völlig anders, als ursprünglich geplant.

Der nächste Schritt: Das (grobe) Layout. Ich habe zuerst meine Idee als Mobil-Version in Illustrator (nein, nicht in Photoshop, wie es viele machen, vor allem, weil ich kaum Bilder, sondern fast ausschließlich Illustrationen verwendet habe) angelegt. Dann habe ich weitere gängige Größen getestet und schließlich die Grafiken bzw. Illustrationen „gebaut“.

>> Layout: Mobil First. <<

Jetzt ging’s ans „Eingemachte“, sprich an die Umsetzung – in Adobe MUSE. Zuerst habe ich das Raster und die sog. „Musterseite“, mit den fixen Elementen für alle Seiten, angelegt. Also Headerbreich mit Navigation und Footer.  Der nächste Punkt auf der To Do Liste: Die Anlage der Seitenformate (von Smartphone bis Desktop/Notebook). Die riesigen TV-Formate habe ich außen vorgelassen.  Da diese bei meiner Zielgruppe keine Rolle spielen.

Illustration, Frau, Brille, warum im Business duzen, wildpeppermint-design.deSoweit so gut. Nun waren die Inhalte (Texte, Bilder, Grafiken) an der Reihe. – Toll, dass MUSE zur Formatierung nützliche Helferlein zur Verfügung stellt. Allerdings, musste ich dennoch einiges händisch nachjustieren. – Sobald ich einen Part (z.B. „Corporate Design“) fertig hatte, habe ich über das Firefox-Tool „Bildschirmgrößen testen“, immer wieder geschaut, ob auch wirklich alles passt und optisch o.k. ist.

>> Wichtig: Alle gängigen Bildschirmgrößen testen. <<

Weiter ging’s mit dem Einfügen der internen und externen Links, incl. Linktexten, Bilder verlinken, Kurzinfos und Bild-Attribute einfügen.

Das Favicon in der richtigen Größe abspeichern und das Touch-Icon für Apple. Ach ja, eine optimale Meta-Description, Title und, und, und … musste auch noch her. Zwischendurch kam es mir so vor, als würde ich nie fertig. Immer fiel mir noch etwas ein …

Ich gebe es zu, alles was außerhalb der Konzeption und der Gestaltung stattfindet, ist nicht gerade eine Leidenschaft von mir 😉 Die ungeliebte Pflicht eben … Hilft aber nichts. Da musste ich durch. Das hieß auch: Recherchieren, ob meine Infos noch aktuell sind, wo es Optimierungsbedarf gibt. Eine Never-Ending-Story …

>> Die Pflicht: Suchmaschinenoptimierung (SEO) & Datenschutz <<

Tja und als ich dachte, ich habe endlich alles berücksichtigt, was (wirklich) wichtig ist, fiel mir ein: Ich  habe ja gar keine „H“-Überschriften vergeben –  für die Headline (H1 –  immer nur eine pro Seite) und Zwischenüberschriften (H2-H3/H4). O.k., also noch mal ran und die Headlines aus den Textblöcken rausholen und sauber mit H1 bis H3/H4 versehen.

>> Der Teufel steckt im Detail. Immer und überall … <<

Puh, und dann auch noch das leidige Thema Datenschutz. Aber das war zum Glück schnell abgehakt. Ich nutze dafür die aktuellen Standard-Texte, die man individuell über eRecht24 zusammenstellen kann. Natürlich ist das keine 100%ige Sicherheit (vor Abmahnungen), aber ich bin bisher gut damit gefahren. Wer ganz sicher gehen will, beauftragt für Datenschutz & Co. einen Fachanwalt.

Falls ihr euch fragt, wie viel Zeit ich für meine Website gebraucht habe: Ehrlich? Keine Ahnung. Zumindest mehr als geplant. Geschätzt: Vom Konzept, über Text, Illustrationen, SEO bis zum Upload mit allen kleinen Nachbesserungen, Checks & Co. – sicher drei 8-10-Stunden-Tage – oder mehr.

Zeit hätte ich mir u.a. sparen können, hätte ich solche Dinge wie Keywords, Description und Co., sprich das SEO, von Anfang an (besser) berücksichtigt. Bei meinen eigenen Projekten verliere ich mich gerne mal in der Gestaltung. Ist wohl so eine Art Berufskrankheit 😉 Macht nichts, war „nur“ meine Zeit. Bei Kundenprojekten lasse ich mich nicht ablenken, da halte ich mich an meinen „Fahrplan“!

>> SEO: Am besten vom Profi. <<

Übrigens: SEO/Suchmaschinenoptimierung mache ich nur für mich selbst (gebe höchstens mal Tipps). Es ist einfach ein zu komplexes Thema und nicht wirklich meine „Baustelle“. Wenn ihr beim SEO für eure Website professionelle Hilfe braucht, kann ich euch gerne meine Kooperations-Partnerin empfehlen.

Zum Schluss noch ein paar Link-Tipps:

PS: Das Layout von meinem Blog wird demnächst auch in Angriff genommen.

Aus meiner Werkstatt ..., nachhaltiges Grafikdesign, Off Topic

Mein Website Relaunch – Teil 1

Wie in meinem Urlaubspost bereits angekündigt, genieße ich zurzeit nicht nur das süße Nichtstun bzw. das tun, was mir gerade Spaß macht, sondern ich habe auch endlich angefangen an meinem Website-Relaunch (und vielleicht noch mehr) zu arbeiten.

Die Entstehung meiner neuen Website werde ich hier dokumentieren und Euch/Sie daran teilhaben lassen, also quasi ein wenig aus dem Nähkästchen plaudern.

Website, Ideen, Skizzen

Wie bereits erwähnt, heute habe ich mich endlich aufgerafft und als erstes meine zig Notizen gesichtet. Puh, da ist über die letzten Monate ganz schön was zusammen gekommen …

Wo anfangen, wenn man so viele Ideen hat? Gar nicht so einfach! Nach dem ich die anfängliche Blockade ob der vielen Notizen und Skizzen verdaut hatte, habe ich mein Kraut und Rüben Durcheinander nach Themen (Inhalt, Design etc.) vorsortiert. Einiges konnte ich gleich entsorgen, da es mir einfach nicht mehr passend erschien.

Einmal tief durchatmen und weiter ging es. Der erste Punkt auf meiner Relaunch-To Do Liste: Neue Positionierung. Was ist mir wichtig? Was will/muss ich (besser) vermitteln? Welche Zielgruppe(n) will ich zukünftig ansprechen? Was wird mein „roter Faden“? Slogan-Änderung? Evtl. sogar den Namen?

Denn eines ist schon lange klar: Marketing(beratung) werde ich selbst nicht mehr anbieten (wofür habe ich denn mein Partner-Netzwerk? ;-)). Die Marketingberatung stammt noch aus den Anfangstagen von 4plus-marketingservice und passt einfach nicht mehr. Denn „mein’s“ ist das Design, das Gestalten/Layouten (dazu gehört natürlich auch die Ideenentwicklung/ Konzeption), darauf will ich mich konzentrieren und mich auch weiterbilden – vor allem auch was Online-Medien angeht.

Soweit der aktuelle Stand. Jetzt werde ich mich mit den obigen Fragen intensiv auseinander setzen, schauen, wie ich was am besten vermitteln kann. Über meine Fortschritte  (Teil 2 – die Konzeption/Strategie) berichte dann im Laufe der nächsten Woche.

Ein schönes Sommer-Wochende!

Umfragen

Umfrage zum Relaunch meiner Website

Im Rahmen meines 10-jährigen Jubiläums habe ich, wie Sie vielleicht hier in meinem Blog gelesen haben, einige Änderungen geplant. Unter anderem soll auch meine Website einen Relaunch bekommen und dazu bitte ich um ihre Mithilfe.

Bitte beantworten sie meine Fragen. Das geht ganz schnell und ist völlig anonym

Klicken Sie hier für die Umfrage

Wenn Sie mir zusätzlich Feedback geben möchten, können sie dies auch gerne direkt hier im Blog tun oder mir eine Mail schreiben: h.lutz[at]4plus-marketingservice.de

Vielen Dank!

 

 

Off Topic

Hello 2013!

Da ist es also, das neue Jahr
Ich hoffe Sie sind sanft hineingerutscht und gut gelandet!

Nun ist 2013 ja erst wenige Stunden alt, dennoch habe ich schon Neues zu berichten – zum Teil ließ ich es ja schon in meinem kleinen Jahresrück-/Ausblick anklingen.

(c) Foto Heidrun Lutz
(c) Foto Heidrun Lutz

Die erste Neuerung: Meine Website wird runderneuert!

Obwohl ich sie eigentlich noch immer mag so wie sie ist, verspüre ich schon länger den Wunsch sie umzugestalten. Dazu kommt, dass das nicht sichtbare, das Technische, nicht mehr auf dem neuesten Stand ist und dringend überarbeitet werden muss. Also schlage ich quasi zwei Fliegen mit einer Klappe.

Zweitens: Wie ich auch schon berichtete, hat sich mein Grafikprogramm sang und klanglos verabschiedet, nachdem ich neue Schriften gekauft und installiert hatte ging nichts mehr. Nach Stunden des Tüftelns, deinstallieren, neuinstallieren, Austausch in Fach-Foren, Support-Kontakt und einigen grauen Haaren mehr, strich ich die Segel und nahm es als Zeichen, neue Wege einzuschlagen. – Als ich mein Business startete war ich froh ein gutes und bezahlbares Werkzeug zur Hand zu haben. Allerdings häuften sich in den letzten Monaten, eigentlich schon während der letzten beiden Jahre, die Anzeichen, dass es langsam Zeit wird umzustellen, sprich auf die „mächtige“ Creative Suite von Adobe.

Es wird wohl einige Zeit dauern, bis ich richtig fit in den neuen Anwendungen bin, aber ich merke schon jetzt, manches lässt sich schneller umsetzen, manches ist komfortabler zu bedienen und so manche für mich neue kreative Tools warten darauf eingesetzt zu werden. Ich freue mich drauf. Schließlich werden auch meine Kunden davon profitieren.

Drittens: Dieses Jahr habe ich – 4plus-marketingservice – 10-jähriges Jubiläum! Ich kann es selber kaum glauben, dass es im Dezember diesen Jahres schon 10 Jahre sind, die ich freiberuflich arbeite. Da ich kein Freund großer Partys bin, möchte ich mein Jubiläumsjahr eher still und mit div. Aktionen begleiten. Dazu später mehr …

Viertens: Noch mehr Altes geht und Neues entsteht …

  • Nicht nur meine Website wird neu, auch mein Angebot wird sich ein wenig verändern. So wird es z. B. die Gestaltung nach Feng Shui Regeln und die 5-Elemente-Karten nicht mehr geben.
  • Marketingberatung – auch im Rahmen des KfW-Gründercoachings – werde ich nicht mehr anbieten (bzw. nur auf Wunsch).
  • Meine anderen Online-Präsenzen werden optisch ebenfalls nach und nach angepasst, so dass hinterher 4plus-marketingservice wieder ein einheitliches Erscheinungsbild hat (Stichwort: Corporate Design). Vielleicht wird auch mein Logo (und mein Firmenname) einen Relaunch erfahren …
  • Mein Grußkartenshop wird geschlossen. Umweltfreundliche Weihnachtskarten wird es aber auch dieses Jahr wieder geben, nur in anderer Form/an anderer Stelle.
  • Meine verrückten Hühner, die Crazy Chicken, werden Zuwachs bekommen. Neue „Kollegen“ und auch neue Produkte sind geplant bzw. bereits in Arbeit.
  • Umweltpakete für Kleinunternehmen.
  • Mein erstes Buch: „Wilde Schönheiten“.
  • Meine Kunden dürfen ab diesem Jahr mitbestimmen für welche öko-sozialen Projekte ich mich engagiere.
  • Und, zum Schluss noch eine etwas weniger erfreuliche Nachricht. Ich muss meine Preise etwas anpassen. Wie Sie sicher alle wissen, ist vieles teurer geworden und auch in diesem Jahr wird noch einiges auf uns zukommen, so dass ich nach fünf Jahren gleichbleibendem Stundensatz meine Preise nun etwas anpassen muss. Ich habe mich an der Inflationsrate bzw. die Kaufpreisentwicklung orientiert, so dass mein Honorar nach wie vor fair ist wie ich finde. Ich hoffe auf Ihr Verständnis. Danke.

Möge uns alles gelingen was uns am Herzen liegt und uns glücklich und zufrieden stimmen. In diesem Sinne wünsche ich allen ein gutes, gesundes, erfolgreiches und nachhaltiges neues Jahr!

PS: Über die Neuerungen im Einzelnen werde ich zu gegebener Zeit hier im Blog, bei Facebook & Co. berichten. Wenn Sie auf dem Laufenden bleiben möchten, abonnieren Sie einfach die RSS-Feeds, folgen mir bei Facebook, Twitter oder XING.

Marketing & Vermarktung, nachhaltiges Grafikdesign

Tipps für mehr Erfolg mit der eigenen Website

Erst vor kurzem „erzählte“ mir ein Interessent: „Wozu soll ich mir groß Gedanken zu meiner Website machen, es reicht doch, wenn ich meine Adresse und ein paar Infos zu meinem Angebot hinterlege. “ Da konnte ich nicht anders, und musste mal wieder widersprechen und erklären, warum es eben nicht reicht, nur eine „Web-Visitenkarte“ als Website zu haben. Zumindest dann nicht, wenn die Website auch Kunden bringen soll.

Bereits vor einiger Zeit habe ich schon einmal einen 2-teiligen Beitrag verfasst, worauf bei der Erstellung/Gestaltung einer Website besonders geachtet werden sollte, den Sie hier nachlesen können:

Teil1: wildpeppermintdesign.wordpress.com
Teil 2: wildpeppermintdesign.wordpress.com

Tipps und Anregungen zu aktuellen Designtrends:

Webdesigntrends 2011: wildpeppermintdesign.wordpress.com
Webdesigntrends 2012: wildpeppermintdesign.wordpress.com

Nachtragen zu meinen Tipps möchte ich noch, dass es zudem immer wichtiger wird, auch in sozialen Netzwerken gut präsentiert zu sein. Und natürlich auch mit der eigenen Website, dem Blog vernetzt zu sein. Stichwort: Sharing.

Welches Netzwerk das für Sie geeignetste ist, hängt von mehreren Faktoren ab wie z. B. Ihrem Angebot, Ihrer Zielgruppe/Kundenstruktur usw. Facebook beispiels-
weise halte ich besonders für Anbieter interessant, die den Endverbraucher ansprechen, also B-to-C. XING ist mein Favorit für B-to-B. Auch Pinterest kann Ihre Website pushen und für mehr Traffic sorgen. Gute Infos zu Pinterest für Unternehmen gibt es hier: www.deutsche-startups.de

Noch ein Tipp zum Schluss: Ganz einfach und einem „Schwung“ können Sie hier testen, wie Ihre Website in den div. (mobilen) Endgeräten dargestellt wirdwww.fsb-welfenburg.de/responsive/